Here is to sunshine

Lasst die Sonne scheinen

Welch ein Sommeranfang, die Sommerkleider schauen mich ganz irritiert an, da sie im Schrank vor sich hin darben, anstatt im Frühlingsblumenreigen und Sonnenschein ihren gebürtigen Auftritt zu erhalten. Es regnet, die Sonne scheint kein Mitleid zu haben, um unsere Herzen zu erwärmen. Doch hinter all den Wolken, liebe Leser, scheint dennoch die Sonne.

Viel wichtiger ist es jedoch, die Sonne in unseren Herzen und Seelen zu bewahren. Doch dies ist nicht immer einfach. Negative Nachrichten, Gespräche über Krankheiten, Probleme, die EU Krise, all dies lässt die Sonne in unserem Herzen verdunkeln.

Vielleicht kennt Ihr das – manchmal unterhält man sich über neue Projekte mit positiven Menschen, die mit ihren Ideen und ihrer Zuversicht einfach ansteckend sind. Man selbst ist motiviert, kommuniziert gerne mit diesen Menschen und ein fruchtbarer Boden für eine Zusammenarbeit wird geschaffen.

Dann wiederum gibt es die ewigen Nörgler, die immer etwas zu meckern haben, die ständig über ihre Probleme, Krankheiten oder ihr schlechtes Leben reden, einfach nur eine negative Aura um sich verteilen. Sie ziehen einen mit runter, machen einen miserable, traurig und fördern Krankheiten wie Depressionen, Bluthochdruck, Burn-out.

Es gibt ein Sprichwort welches besagt, „zeig mir Deinen Umgang und ich sage Dir, wer Du bist“. Auch berühmteste Mental Coacher wie Napoleon Hill in „Denke nach und werde reich“ weist darauf hin, wie wichtig es ist, sich positiv, d.h. aufbauend denkende, Verbündete zu suchen und zu seinem Berater zu haben, um Erfolg in jeglicher Hinsicht zu haben.

Jetzt, wo man die Zeit sowieso Innen verbringt, sollte man sich überlegen, welche „schönen Blumen“ man in seinem Garten kultivieren möchte, und welches giftige Kraut, welche Kraft saugenden Pflanzen man lieber eliminieren möchte.

Welche Menschen bringen Sie im Leben weiter? Wie können Sie noch weitere aufbauende „Verbündete“ gewinnen, deren Gesellschaft eine nährende Gemeinschaft darstellen kann? Mit welchen Menschen fühlen Sie sich verbunden, inspiriert, wer hinterlässt bei Ihnen ein gutes Gefühl?

Welche Menschen ziehen Euch runter? Welche hinterlassen einen negativen Beigeschmack, verletzen Euch, benutzen Euch als geistigen Abfallkorb? Zieht das Wildkraut bevor es Euch überwuchert, oder besser noch, pflanzt und kultiviert so viele schöne Pflanzen, dass diejenigen, die den Boden versäuern, sich von alleine verkrümeln.

So gelangt nicht nur wieder Sonnenschein in Euer Herz, sondern Ihr werdet mit einem wunderschönen Garten belohnt, wenn die Sonne tatsächlich wieder herauskommt.

 

Eure Ginger

Über gingerclub

Helping people to naturally deal with high blood pressure, arthritis and other chronic diseases, seminars, coaching. 15 years of experience in natural health. Copyright (c) 2011 Gingerclub
Dieser Beitrag wurde unter Bluthochdruck, Inspirationen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Here is to sunshine

  1. ultraistgut schreibt:

    Ganz wichtig, sich von jeglichem unnötigen Ballast zu befreien, sortieren, was einem gut tut und was nicht, auf diesem Trip bin ich schon sehr lange. Dazu kann ich dir dieses Buch empfehlen: http://www.amazon.de/Die-Kunst-ein-Egoist-sein/dp/3426822946. Seele und Körper im Einklang, dazu noch laufen – und die Welt ist in Ordnung !

    Grüße von der Ostsee 😎

Danke für Euren Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s