Die schönste Nebensache der Welt

Es ist pure Leidenschaft, eine Freude ohne Gleichen, ein körperlicher Hochgenuss, setzt jede Menge Endorphine frei und reduziert den Blutdruck.

Wovon rede ich nur? Na, was Ihr wohl denkt?

Man muss kaum etwas dafür anschaffen, kann es überall tun, sollte sich jedoch am Anfang sehr viel Zeit lassen. Was kann denn so einmalig sein?

Na, Laufen, Laufen, und nochmals Laufen.

Leicht trabt es sich an, der Atem ist im Rhythmus mit den erst langsamen, kurzen Schritten, aufrechte Haltung, kein Gekeuche, keine Schweißtreiberei.

Einfach im Einklang mit dem Körper und der Umgebung die Bewegung des Körpers, der Beine, der Arme genießen. Ruhig durch die Nase atmen, ein Elixier, welches unser gesamtes Wesen mit jedem Schritt bereichert.

Eine Wonne, die Frühlingsluft in sich aufzusaugen, den Duft des nun wieder fruchtbaren Bodens.

Sinnlich, das Gezwitscher der Vögel wahrzunehmen.

Tausend Wunder, die am Wegesrand sich durch die Bodendecke kämpfen und ihre Pracht der wärmenden Sonne entgegenstrecken.

Eins sein mit der Natur, das Leben durch sich pulsieren zu spüren mit jedem Atemzug.

Das ist Laufen, Laufen, und nochmals Laufen. Mit jedem Lauf wird der Körper fitter, es macht Spaß, die Laune hebt sich, die Wahrnehmung wird intensiver, der Kopf frei für neue Ideen. Mit jedem Laufen mehr Energie, Lebensfreude, ein größeres Plus auf dem Gesundheitskonto.

Wettläufe, Marathon? Das alles muß nicht sein – Laufen sollte einfach nur Genuss sein.

Bei Bluthochdruck bitte langsam anfangen, nie aus der Puste kommen, zwischendurch immer wieder gehen. Auch sollten nach jedem Lauf nicht nur die Muskeln vorsichtig und lange gedehnt werden, sondern auch alle Gelenke zur Unfallvermeidung durchbewegt werden, wie die Fußgelenke, die Kniegelenke. Ideal ist ein sanftes Yoga Programm zum Abschluß und ein fit machender Smoothie.

Es gibt 1000 Gründe, anzufangen zu Laufen, wie Entschlackung, Streßabbau etc. der wichtigste sollte jedoch die Freude sein – wie bei mir und meiner Laufinspiration, der Ultra-Läuferin. Aber bis dahin ist noch ein langer Weg, jedoch ist bekanntlich der Weg das Ziel, Strecke für Strecke – mit Genuss.

So wird Laufen zur schönsten, naja, vielleicht zweit-schönsten Sache der Welt.

 

Alles Gute für Euer Herz und einen wunderschönen Frühling!

 

Eure Ginger

Über gingerclub

Helping people to naturally deal with high blood pressure, arthritis and other chronic diseases, seminars, coaching. 15 years of experience in natural health. Copyright (c) 2011 Gingerclub
Dieser Beitrag wurde unter Bluthochdruck abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Die schönste Nebensache der Welt

  1. Bee schreibt:

    Liebe Ginger:-)!

    Das ALLES kann ich nur bestätigen. Die Positivgefühle, die den den Körper durchströmen, wenn man leicht und locker Schritt für Schritt das Leben in sich spürt, sind einfach nur Happydroge pur.

    Let the journey begin… von Herzen,
    Bee

  2. ultraistgut schreibt:

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA !
    LAUFEN BALSAM FÜR KÖRPER GEIST UND SEELE
    LAUFEN MEIN LEBENSELIXIER
    LAUFEN HAT MEIN LEBEN KOMPLETT VERÄNDERT
    LAUFEN
    LAUFEN
    LAUFEN !!

    Schön dass du genauso empfindest ! 😎

    • gingerclub schreibt:

      Danke, dass Du meine Laufinspiration bist, weisst Du ja wohl. Danke Dir! Wer immer Laufmotivation benötigt, muss nur auf Deinen Blog gehen, den Du jeden Tag so kreativ schreibst! Liebe Grüße

  3. sonde7 schreibt:

    Ich hatte ja auch probiert mit dem Laufen anzufangen. Aber dank meinen Knick Spreiz Senk Füßen verursachte es bei mir starke Schmerzen in den Knien. Jedoch betreibe ich anderen Ausdauersport = Fahrradfahren und Schwimmen. Ich bin allerdings der Auffassung das viel Joggen auf Dauer zu Problemen führt. Der menschliche Körper ist für Kurzstrecken ausgelegt, fürs Sprinten. Aber nicht dafür Stundenlang Kniehe und Gelenke stark zu belasten. Es gibt ja auch genug andere Ausdauerdisziplinen auf die man ausweichen kann. Ellen wird, als Biologin, meine These analysieren können. Sicher bin ich mir nicht, ich habe dies nur von einem Freund erfahren, der im Medizinischen Bereich tätig ist.

    Danke nochmal für den Tipp mit der Rohkost Ellen. Ich habe meine Ernährung zu 95% umgestellt, bin zwar nicht auf 100% Rohkost, koche aber alles nur noch mit frischen „guten“ Lebensmitteln. Dosenpampe und Tiefkühlpizza hat mein Kühlschrank schon Monate nicht mehr gesehen. Ich fühle mich viel vitaler, glücklicher und intelligenter. Zudem komme ich mit viel weniger Schlaf aus. Ich schlafe besser und tiefer.

    • gingerclub schreibt:

      Lieber Malte,

      danke für Deinen Kommentar. Es freut mich, dass Du auf die Rohkost gekommen und dabei geblieben bist. Man fühlt sich einfach wohler und bekommt einfach super viel Power. Zum Laufen: Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft. Es gibt bei den Navajo Indianern die Tradition, seine Jagdgründe abzulaufen, um sich fit zu halten und dies bis ins hohe Alter. Menschen mussten immer Laufen, auch heute noch bei Kenianern und anderen Völkern zu sehen. Die Griechen sind, wie Du selber weisst, große Verfechter dieser sportlichen Aktivität gewesen. Nur wir sind so träge geworden, haben uns die sitzende Haltung angewöhnt, dass es eine riesige Umstellung ist. Die Freude am Laufen kommt erst nach einiger Zeit, wenn man ohne Druck anfängt. Laufen hat so viele gesundheitliche Vorteile, vorausgesetzt man stellt es richtig sprich langsam an, und trainiert seinen Körper langsam mit Geduld, läuft „richtig“ und kommt nicht aus der Puste, siehe http://www.runnerspoint.de Wirbelsäule, Knochen, Kreislaufsystem, Nervensystem, Lungen, sie alle werden gleich mit trainiert. Ich kombiniere am liebsten Laufen mit Yoga und Trambolin Springen. Hast Du das schon einmal probiert?

      Ich freue mich, wenn Du Dich mit mir verlinken möchtest, wie angekündigt.

      Liebe sonnige Grüße

  4. sonde7 schreibt:

    Liebe Ellen,

    werde dich direkt verlinken. HAbe nochimmer eine medizinische Frage, ich bin mir sehr sicher, dass ich einen Zungenpilz habe. Was kann ich dagegen tun ? Ich habe mir vorhin eine Beschreibung durchgelesen und es passt wirklich Haargenau. Schreib mir die Antwort am besten per Email, dieses Format ist wohl nicht so passend. Ich weiß nur nicht wen ich grade heute auf nen Sonntag noch fragen soll.

    Genieß den Frühling

Danke für Euren Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s