Kein Grund zum Heulen..

Die Temperaturen sinken, die Luft beginnt bereits nach Frühling zu duften und die ersten Schneeglöckchen überlegen sich, ob sie sich schon rauswagen dürfen.

Mit so viel angehender Kraftaufwallung der Natur werden auch mächtig Pollen z.B. der Hamamelis oder der Haselnuss verstreut. Großalarm für so manche Schleimhäute, die überreagieren und diese Pollen als feindliche Stoffe ansehen.

Heuschnupfen und andere Allergien sind mehr als ein lästiges Übel. Für unseren Körper bedeuten sie eine Entzündungsreaktion, d.h. unser Körper versucht die Eindringlinge durch eine erhöhte Ausschüttung von Histamin und damit Einleitung einer künstlichen Abwehrreaktion wieder loszuwerden.

Jedoch hat dieses Überschießen unseres Immunsystems noch weitere Konsequenzen. Unser Körper versteht jede Entzündungsreaktion als „Alarmzustand“ im Körper und reagiert entsprechend mit einer Anpassung des Nervensystems. Adrenalin und Cortison werden ausgeschüttet, es kommt zu einer Blutdruckerhöhung. Bleibt unser System dauerhaft in  diesem Zustand, d.h. sind wir ständig allergischen Prozessen ausgesetzt, kann dies mit zu essentiellem Bluthochdruck führen.

Was ist zu tun?

Die einfachsten Mittel, allergische Reaktionen zu mildern sind

a)      Vermeidung  zusätzlicher Histamin – Aufnahme über die Ernährung. Dies bedeutet, auf Histamin-haltige Lebensmittel wie Weine, Käse, Erdbeeren, Kiwis, Hefeprodukte, Nüsse , Kulturfisch bzw. – Meeresfrüchte,  nicht ortsgebundene Lebensmittel, Schimmel belastete Nahrungsmittel vollständig zu verzichten.

b)      Überschüssiges Histamin aus dem Körper zu entfernen. Dies geschieht am besten durch Trinken von 2-3 Litern Wasser am Tag. Allein über die Niere kann hier das Histamin „entsorgt“ werden, Reaktionen werden dadurch abgeschwächt.

c)       Aufbau eines gesunden Immunsystems. Weder ständige Infekte noch allergische Reaktionen sind Zeichen eines gesunden Immunsystems. Der Ersatz von Zucker, zuckerhaltigen Getränken und „Leckerlis“, Weißmehl, denaturierte Lebensmittel durch Vitalkost in Form von frischen Früchten, Salaten, Getreide, Linsen und Erbsen, selbst zubereiteten Speisen wäre ein enormer Anfang. Hinzu käme ein täglicher Ausgleich zu belastenden Situationen in Form von Frischluft Sport.

d)      Training des Immunsystems durch Kalt-Warm Wasseranwendungen, Sauna, Reduzierung der Heizung auf Minimum.

e)      Zufuhr hoher Vitamin C Einheiten.  Vitamin C ist ein natürliches Antihistaminikum.

f)       Training des Immunsystems durch Eigenbluttherapie.

 

Ein simples Unterdrücken der allergischen Reaktion trainiert nicht das Immunsystem und reguliert keine internen Abläufe.

Behebt die  Ursache für allergische Reaktionen.  So kann auch ein dauerhaft erhöhter Blutdruck wieder in die normale Bahn gelenkt werden.

Kein Grund zum Heulen…und genießen Sie das Frühjahrserwachen!

 

 

Mit herzfreundlichen Grüßen

 

Eure

 

Ginger

 

 

Wenn Sie mich unterstützen möchten, tragen Sie sich oben in den Newsletter ein und/oder empfehlen Sie meinen blog über Ihre Netzwerke unten weiter. Herzlichen Dank!

 

Über gingerclub

Helping people to naturally deal with high blood pressure, arthritis and other chronic diseases, seminars, coaching. 15 years of experience in natural health. Copyright (c) 2011 Gingerclub
Dieser Beitrag wurde unter Bluthochdruck abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Danke für Euren Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s