Nektar des Lebens – ich werde geatmet

Kennt Ihr den herrlichsten Nektar, die köstlichste Substanz, das schönste Balsam für die Seele?

Es ist kein Wein, kein Saft, kein Duft….

sondern einfach unser Atem.

Wir können Wochen ohne Nahrung auskommen, wenige Tage ohne Wasser, aber nur ein paar Minuten ohne Atem.

Unser Atem versorgt uns mit Sauerstoff, mit neuer Energie, lässt uns wach werden.  Mit jedem Atemzug durchströmt uns erneut Leben, fließt Leben durch unsere Atemwege, unsere Lungen, unsere Ströme und Bäche, unseren Geist. Gifte und Schadstoffe werden beim Ausatmen wieder entsorgt, mit jedem Atemzug werden wir neu geboren.

Doch leider atmen die meisten von uns kaum. Wir rennen durch unser Leben, atmen oberflächlich durch den Mund, hecheln vor uns hin, achten auf unsere Umgebung, auf Nachrichten, auf alles Mögliche, nur nicht auf unseren Atem!

Selbst beim Sport oder Spazierengehen verschwenden wir kostbaren Atem durch Gerede, unnötige Ablenkungen, Gedanken an Probleme oder den nächsten Umsatz.

Achtet einmal auf Euren Atem! Wo fließt er hin? Fließt er überhaupt oder stehen wir mit eingesunkenem Oberkörper da, Schultern nach vorne, Kopf vornüber gebeugt? Atmet Ihr durch den Mund? Seid Ihr Euch Eures Atems bewusst?

Wenn wir so atmen, kurz, durch den Mund, gelangt der Atem nur in die oberen 10 Prozent unserer gesamten Lungen.

Richtiges Atmen, welches zu einer erhöhten Versorgung mit Sauerstoff führt, besteht aus Atemzügen durch die Bronchen bis in den Bauch hinein. Durch die Nase einzuatmen lässt ein noch höheres Atemzugvolumen zu.

Jedoch bedeutet dies nicht ein gewolltes Atmen, sondern vielmehr ein „geatmet werden“, der Atem funktioniert wie eine Welle von ganz allein.

Am Anfang ist dies jedoch etwas schwieriger. Achtet einfach darauf, durch die Nase einzuatmen, zu beobachten, wo der Atem hinfließt, wie er durch Euren Körper wandert und Euch wieder verlässt.

Stellt Euch aufrecht, gerade hin, atmet durch die Nase ein, legt Eure Hand einmal auf die Bauchdecke und spürt nach, wie diese sich hebt und senkt. Ihr werdet geatmet! Achtet darauf, wie der Atem Euch wie Wellen durchspült.

Wenn Ihr geht oder lauft, gewöhnt Euch einen Rhythmus an: z.B. 3 Schritte ein, 3 Schritte wieder aus. Am Anfang hilft auch ein Lied, welches Ihr im Kopf summt.  Joggen und dabei das übliche „Reden“ verhindert jede wirklich bereichernde Atmung. Probiert es aus und übt es immer wieder, denn

Atem ist Genuss!!

Atem ist Ruhe!!

Atem ist Konzentration!!

Atem ist Leben!!

Atem ist Bewusstsein!!

Atem reguliert den Blutdruck!!

Atem ist das Elixier des Lebens, so kostbar, dass jeder nicht bewusste Atemzug eine reine Lebensverschwendung ist!!

Mit herz-freundlichen Grüßen

Eure

Ginger

Wenn Ihr mich unterstützen möchtet, tragt Euch oben rechts in den Newsletter ein und/oder empfehlt mich an Euer Netzwerk unten weiter! Über nette Kommentare freue ich mich natürlich auch immer:-) Herzlichen Dank!

Über gingerclub

Helping people to naturally deal with high blood pressure, arthritis and other chronic diseases, seminars, coaching. 15 years of experience in natural health. Copyright (c) 2011 Gingerclub
Dieser Beitrag wurde unter Bluthochdruck abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Danke für Euren Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s