Bluthochdruck – und nun?

Immer mehr Menschen nehmen Bluthochdruck senkende Medikamente ein. Fast jeder dritte Deutsche ist von Bluthochdruck betroffen. Die Dunkelziffer liegt noch höher.

Die Gefahren sind bekannt. Lang anhaltender chronischer Bluthochdruck kann zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Bereits steht der Herzinfarkt bei Frauen in den westlichen Ländern an erster Stelle der Todesursachen, Brustkrebs Todesfälle weit übertreffend.

Meist handelt es sich um einen Zufallsbefund beim Arzt. Dieser mißt Ihren Blutdruck und stellt fest, dass er weit über die 120 zu 80 mm HG liegt, die als Norm gelten. Doch woher kommt auf einmal diese Entwicklung, von der man nicht einmal etwas gemerkt hat und die nun lebensbedrohlich sein soll?

10 % der Entwicklungen sind im organischen Bereich begründet. Man spricht von sog. „sekundärem“ Bluthochdruck. Dieser entsteht als Folge einer Schilddrüsenüberfunktion, Herzerkrankungen, Nierenerkrankungen, Gehirnstörungen oder ähnlichem.

In 90% der Fälle ist der Bluthochdruck „essentiell“ oder „primär“, heißt zu Deutsch, Ursache ungeklärt. Vielfach werden die Klassiker wie Stress, Rauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel meiner Meinung nach viel zu oberflächlich aufgeführt. Meine langjährige Erfahrung mit diesem Thema und mit meinen Patienten hat mir allerdings gezeigt, dass die Ursachen viel subtiler sind.

Bluthochdruck ist ein multifaktorielles Geschehen, bei welchem äußere Faktoren sowie innere Faktoren zusammenkommen. Für jeden sind diese Kombinationen individuell. Hierzu gehören unsere Reaktionen auf unsere Umwelt, anerzogene Verhaltensmuster, Nahrungsdefizite, Lebenseinstellung, Belastungen im Alltag, unterbewußte Gedankenmuster, natürlich auch der Gesundheitszustand von Arterien und Herz, Einfluß von Giftstoffen, körperliche Erkrankungen, zwischenmenschliche Beziehungen (Liebe) und viele mehr.

Diese Einflußfaktoren kann man zum großen Teil steuern, wie ich es in meiner „Initiative Bluthochdruck“ anbiete.

Leider wiegen sich die meisten Menschen in falscher Sicherheit, wenn Sie Bluthochdruckmedikamente einnehmen. Diese, zu denen sog. Diuretika, ACE Hemmer und andere gehören, „drücken“ nur künstlich den Blutdruck runter, damit Sie außer potentieller Lebensgefahr sind. Diese bekämpfen allerdings nicht die Ursachen Ihres Bluthochdrucks. Die Schäden an Gefäßen und Herz schreiten immer weiter voran, wenn Sie nicht selbst die Initiative ergreifen!

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, daß Sie verschriebene Blutdruckmedikamente niemals eigenmächtig absetzen dürfen. Nehmen Sie diese immer regelmäßig zu den verordneten Zeiten ein! Sie können trotzdem an der Verbesserung Ihrer Kreislaufproblematik arbeiten.

Mein Ziel ist es mit diesem Blog, Ihnen zu helfen, Ihren Bluthochdruck zu verstehen, vernünftige Maßnahmen zu ergreifen, und natürlich allen anderen Präventionsmöglichkeiten aufzuzeigen, damit dieser gar nicht erst entstehen kann. Dabei möchte ich Ihnen keine Angst einjagen, sondern Sie positiv dazu motivieren, selbst die Initiative zu ergreifen.

Ich beziehe mich hierbei ausschließlich auf primären Bluthochdruck.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Allerdings sind die Antworten eher allgemein gehalten, da ich hier keine Ferndiagnosen stellen kann. Ich bitte um Verständnis.

Es gilt als erwiesen, daß der Mensch ca. 6 – 10 Wochen benötigt, sich an eine andere Lebensweise zu gewöhnen. In meinem Trainingsprogramm „Inititative Bluthochdruck“ werden alle Faktoren in Betracht gezogen und schrittweise eingebaut. Es ist einfach leichter als allein und Sie sehen den Erfolg!

Ich würde mich über Ihre Kommentare freuen und auf die Weiterempfehlung meiner Seite an andere, denen ich dadurch helfen kann.

Herzensliebe Grüße

Ellen Ginger

Über gingerclub

Helping people to naturally deal with high blood pressure, arthritis and other chronic diseases, seminars, coaching. 15 years of experience in natural health. Copyright (c) 2011 Gingerclub
Dieser Beitrag wurde unter Bluthochdruck abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Danke für Euren Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s