Kohl – wer will den denn?

Hallo Krauts!

Zur Zeit wird soviel Kohl angeboten – Rotkohl, Wirsing, Weisskohl, Spitzkohl.

In den USA bzw. in Californien sind alle Gesundheitsfanatiker nur auf „Kale“ aus.  Als Smoothies, roh, einfach geschnippelt. Aber warum denn nur?

Man kennt die Kohlsuppe zum Abnehmen, aber wußtet Ihr, dass Kohl auch das Immunsystem schützt aufgrund seiner Mineralien, Vitaminen und Enzymen. Im Ausland werden wir Deutschen meistens „Kraut“ genannt, d.h. dass das Sauerkraut so typisch für die deutsche Küche ist. Mit gutem Grund. Die enzymatische Verarbeitung durch die Gärung (die damals noch mit nackten Füßen bewirkt wurde) verursacht, dass vermehrt rechtsdrehende Milchsäure und Enzyme entstehen, die nicht nur für die Verdauung, sondern auch für alle Zellen einen vermehrten Gewinn an Supernährstoffen darstellt.

Man sollte Sauerkraut nie hoch erhitzen oder mit Zucker „verfeinern“, da dies entweder die Nährstoffe vermindert oder die Wirkung reduziert und nebenbei auch zu Blähungen führt. Immer gut kauen und vormittags geniessen.

Es geht auch ohne Bratwurst: Einfach ein Stück Vollkornbrot nehmen, in der Hälfte knicken, Senf darauf streichen und eine gute Portion klein geschnittenes Sauerkraut daraufgeben. Man merkt kaum, dass die Bratwurst nicht vorhanden ist? Und? Lecker, gell?

Krautige Grüße

Ginger-

Über gingerclub

Helping people to naturally deal with high blood pressure, arthritis and other chronic diseases, seminars, coaching. 15 years of experience in natural health. Copyright (c) 2011 Gingerclub
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kohl – wer will den denn?

  1. Gerd schreibt:

    In Nicaragua ist das Gemüseessen so eine Sache … Riskant wegen abenteuerlichen und unverantwortlichen Umgngs mit der Agrarchemie. Wir Biobauernorganisation in den feuchten Tropen wiederum kriegen höchstens mal in den knapp 3 Monaten Trocknzeit was zustande, in der Regenzeit: Schimmel überall! Es regnet gut 9 Monate und die Luftfeuchte ist bei 90%. Importiertes Sauerkraut gibt es allerdings manchmal in Managua im Supermarkt.

Danke für Euren Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s